PlanerInnen

HNP architects

01 / PS1

Praterstraße 1, 1020 Wien

Das auf dem Standort der ehemaligen Uniqa Konzernzentrale errichtete multifunktionale Gebäude mit Hotel und Restaurant im Dachgeschoss setzt ein neues Zeichen am Wiener Donaukanal. Der markante Glasquader fügt sich ob seines beachtlichen Volumens zugleich prominent und passend in das Stadtgefüge und sein historisches Gegenüber.

  • Bauzeit: 2007-2010
  • PlanerIn: Jean Nouvel, HNP architects
  • BauherrIn: UNIQA
  • Bauwerksfunktion: Hotel und Gastronomie
  • Erreichbarkeit: U1/U4 Schwedenplatz
  • Zugänglichkeit: der Shoppingbereich ist öffentlicher zugänglich
  • Abbildung: Rupert Christanell

02 / K 6_Hochhaus Kundratstraße

Kundratstraße 4-6, 1100 Wien

Das ellipsenförmige Wohnhochhaus zwischen Matzleinsdorferplatz und Wienerberg steht auf einem rechteckigen, zweigeteilten Sockel, der für flexibel unterteilbare Büros nutzbar ist.
In den Obergeschossen verschaffen erkerhaft vorspringende und verglaste Panoramaloggien als Teil jeder Wohnung hervorragende Aussicht.

  • Bauzeit: 2005-2007
  • PlanerIn: ARTEC Architekten, HNP architects
  • BauherrIn: WBV-GPA
  • Bauwerksfunktion: Gemischte Nutzung
  • Erreichbarkeit: S1/S2/S3/S5/S6/S9/S15 Matzleinsdorfer Platz, Autobus 261, Station: Kundratstrasse
  • Abbildung: Rupert Christanell

03 / Haus der Forschung

Sensengasse 1, 1090 Wien

Neue Technologien verbinden hier Architektur und Forschung: Das freistehende Gebäude trägt mit seiner geschmeidigen Fassade seine inhaltliche Kompetenz nach außen. Seine intelligente, energieeffiziente Gebäudemembran umhüllt die Anlaufstelle der Forschungsförderung Österreichs.

  • Bauzeit: 2004-2006
  • PlanerIn: M&S Architekten, HNP architects
  • BauherrIn: BIG
  • Bauwerksfunktion: Büro und Verwaltung
  • Erreichbarkeit: Straßenbahnlinie 5, Station: Lazarettgasse, Straßenbahnlinien 37/38/40/41/42, Station: Währingerstraße
  • Abbildung: Rupert Christanell

04 / Saturn Tower

Leonard Bernsteinstrasse 10, 1220 Wien

Ein Wechselspiel von Einschnitten und Erkerelementen strukturiert die Kubatur des etwa 100 m hohen, gläsernen Turms an der nord-westlichen Kante der Donau-City. Sein weit auskragendes Flugdach über der großen und feudalen Skylobby mit Terrasse prägt die signifikante Silhouette des prächtig ausstaffierten Gebäudes.

  • Bauzeit: 2002-2005
  • PlanerIn: Hans Hollein, HNP architects
  • BauherrIn: WED
  • Bauwerksfunktion: Büro und Verwaltung
  • Erreichbarkeit: U1-Kaisermühlen - Vienna Int. Centre
  • Zugänglichkeit: Restaurant im Erdgeschoss gestaltet von Architekt Andreas Burghardt
  • Abbildung: MA19

05 / UNIQA Tower

Untere Donaustraße 21, 1020 Wien

Der im Grundriss elliptische Turm mit seinem selbsgefällig angelehnten, im Erdgeschoss zum Foyer ausgebildeten "Schwenk" bietet höchste fassadentechnische Raffinessen. Die angeschlossene Veranstaltungshalle mit ihrer konvex-konkav gebogenen Gitterschale als Dachkonstruktion erfüllt die von außen versprochenen Erwartungen an zeitgenössische Multimedialität.

  • Bauzeit: 2001-2004
  • PlanerIn: HNP architects
  • BauherrIn: UNIQA
  • Bauwerksfunktion: Büro und Verwaltung
  • Erreichbarkeit: U1/U4 Schwedenplatz, U1 Nestroyplatz
  • Abbildung: Rupert Christanell

06 / ARES Tower

Donaucitystrasse 1, 1220 Wien

Zwei Hochhausscheiben eifern hier um den 100 m Höhenrang. Parallel und leicht gegeneinander verschoben glänzen die beiden schmalen Quader cool und gläsern, mit elegantem Foyer, exquisiter Innenausstattung und elitärer Skylobby inmitten der Donau City und reihen sich fein in die Gruppe der internationalen Bürohausgesellschaft.

  • PlanerIn: HNP architects
  • Bauwerksfunktion: Büro und Verwaltung
  • Erreichbarkeit: U1-Kaisermühlen - Vienna Int. Centre
  • Abbildung: Rupert Christanell