PlanerInnen

Henke Schreieck Architekten

01 / Büro- und Geschäftshaus k47

Franz-Josefs-Kai 47, 1010 Wien

Das Aufgreifen der benachbarten gründerzeitlichen Traufhöhen und Fensterraster in die Proportionen der avantgardistischen Glashaut des neuen Bürogebäudes schafft wahrlich gekonnten Kontrast zwischen alt und neu. Im Innenraum öffnen sich die Büroetagen zu einem glasgedeckten Atrium; das “in den Dächern" liegende Penthouse vermittelt neue Perspektiven auf die Stadt.

  • Bauzeit: 2001-2003
  • PlanerIn: Henke Schreieck Architekten
  • BauherrIn: Zürich Versicherungs AG
  • Bauwerksfunktion: Gemischte Nutzung
  • Erreichbarkeit: U2/U4 Schottenring
  • Zugänglichkeit: nur Aussenbesichtigung möglich
  • Abbildung: Rupert Christanell

02 / Wohnbau Frauenfelderstrasse

Frauenfelderstraße 20, 1170 Wien

Das Eckhaus fügt sich mit seinen beiden, zueinander normal stehenden Trakten und dem dazwischenliegenden Stiegenhaus sehr gekonnt in den bestehenden Gründerzeitblock. Bezeichnend für den Bau sind neben seiner klaren Grundrissstruktur die fassadenprägenden Schiebeelemente vor den Loggien und speziell gefertigte Einbaumöbel als Raumteiler.

  • Bauzeit: 1990-1993
  • PlanerIn: Henke Schreieck Architekten
  • BauherrIn: ÖBV
  • Bauwerksfunktion: Wohnbauten
  • Erreichbarkeit: Straßenbahn 43, Station: Dornbach - Güpferlingstraße
  • Abbildung: Rupert Christanell

03 / Viertel Zwei

Trabrennstrasse 6, 1020 Wien

Das Stadtviertel „Viertel Zwei“ liegt auf einem rund 40.000 m² großen Grundstück zwischen der Trabrennbahn, der Wiener Messe Neu, dem Stadion und der neuen U2 Trasse entlang der Vorgartenstraße. Überaus vielseitig an Angebot und Nutzung, bespielt von hervorragender Architektur und durchzogen von interessanten Freiräumen zeigen sich Hoch Zwei, Plus Zwei, Rund Vier, Biz Zwei und Hotel Zwei stolz am nördlichen Praterrand.

  • PlanerIn: Henke Schreieck Architekten, Martin Kohlbauer, Zechner & Zechner
  • Bauwerksfunktion: Gemischte Nutzung
  • Erreichbarkeit: U2 Krieau
  • Zugänglichkeit: die Freibereiche sind öffentlich zugänglich
  • Abbildung: Rupert Christanell